Bericht vom Schlei Weekend

Bericht vom Schlei Weekend

Am Wochenende sind wir wieder unterwegs gewesen. Diesmal waren wir mit dem Teeny in Borgwedel an der Schlei. Als wir angekommen waren, haben wir am Samstagmorgen unser Siebenbettzimmer bezogen. Nachdem unser Mast gestellt und die Schoten an ihrem Platz waren, ging es gegen 12.30 Uhr zur Steuermannsbesprechung. Der erste Start wurde vorerst um zwei Stunden verschoben, da noch ein Gewitter vorbeiziehen musste. In dieser Zeit haben wir uns mit unseren Zimmernachbarn unterhalten und noch etwas gegessen.

Um 14.30 Uhr durften wir uns dann fertig machen und waren gegen 15 Uhr auf dem Wasser. Doch der Wind flaute immer weiter ab, sodass wir drei Stunden auf dem Wasser herumdümpelten. Irgendwann haben wir sieben Booten nebeneinandergelegt und haben Verpflegung getauscht und uns unterhalten. Dann haben wir aus Langeweile noch einen Crew Tausch vorgenommen und sind so noch etwas durch die Gegend gefahren. Da der Wind später vollständig verschwunden war, wurden wir zurück in den Hafen geschleppt und haben dort gegrillt, gechillt und eine Tombola gemacht. Hierbei haben wir Kriechöl gewonnen.

Am Sonntagmorgen gab es um 7.30 Uhr Frühstück und um ca. 9.15 Uhr waren wir auf dem Wasser. Am Sonntag haben wir drei Wettfahrten geschafft. In diesen ersegelten wir den 10., 15. und den 7. Platz. In der Gesamtwertung war es ein elfter Platz (von 19 Starten), der unser Meinung nach auch besser hätte sein können. (Die Motivation ist da.) Jetzt freuen wir uns auf die Sommerferien mit der Deutschen Meisterschaft.

Henriette und Roosa
Bild: Archivbild

21. Juni 2019  Jugend