LJM Schleswig-Holstein 2022

LJM Schleswig-Holstein 2022

Früh aufstehen mag ich gar nicht gerne – erst recht nicht am Wochenende. Daher war ich sehr froh, dass Papa und ich schon am Freitag nach Flensburg gefahren sind und dort in einem Hotel übernachtet haben. So konnten wir am Samstag ein wenig länger schlafen, konnten in Ruhe im Hotel frühstücken und brauchten dann nur noch ein paar Minuten bis nach Glücksburg zum FSC Gelände fahren. Dort fand nämlich die Landesjugendmeisterschaft Schleswig-Holstein in den Klassen Opti A + B, Teeny, 420er, ILCA 4 + 6, Pirat und Open Skiff statt.

Als wir dort ankamen, waren schon viele andere Segler und Boote dort. Insgesamt waren für das Wochenende ca. 260 Boot und über 300 Segler gemeldet. Überall wurden Boote abgeladen und aufgebaut. Nach der Anmeldung und Besprechung warteten alle, dass es endlich aufs Wasser ging. Auf der Steuerleutebesprechung wurde uns schon gesagt, dass es sehr windig werden sollten. Im Hafen war es noch recht ruhig, da dort Windschatten von den Bäumen und dem Land war, aber als wir dann endlich draußen auf dem Wasser waren, merkten wir, wie windig es wirklich war. Es war sehr anstrengend, hat aber auch sehr viel Spaß gemacht. Wir waren mit unseren Open Skiffs zusammen mit den Teenys und den beiden ILCA Klassen auf einer Bahn. Da war also manchmal ganz schön was los.

Die Wettfahrtleitung hat dann entschieden, dass wir am Samstag nur eine Wettfahrt segeln und danach zurück in den Hafen fahren sollten. Leider bin ich in dieser Wettfahrt auf der Down-WindStrecke gekentert. Aber ich konnte mich glücklicher weise noch auf den dritten Platz hochkämpfen. An Land haben wir die Boote wieder abgebaut und später zusammen mit allen Seglern in der Bootshalle Nudeln gegessen.

Am Sonntag früh war etwas weniger Wind, aber auch in Böen noch 25-30 Knoten. Wir sind dann nach einer kurzen Besprechung schnell aufs Wasser gegangen. Der Wind sollte später noch ein wenig doller werden und so wollten wir möglichst schnell noch ein paar Wettfahrten machen, bevor es zu schlimm werden sollte. Wir haben dann auch noch drei Wettfahrten segeln können. Das mit der Kenterung habe ich diesmal weggelassen und konnte die Wettfahrten mit zwei ersten Plätzen und einem zweiten Platz beenden. Bei den insgesamt vier Wettfahrten gab es nun einen Streicher. Ich habe den ersten Platz belegt und bin somit Landesjugendmeister Schleswig-Holstein in der Klasse Open Skiff geworden.

Ganz doll gefreut hat mich, dass Philipp mir den Wanderpreis für den Landesjugendmeister übergeben hat. Denn Philipp war mein erster Open Skiff Trainer und mit ihm fing eigentlich alles an. Vielen Dank Philipp.


Euer Joris, Open Skiff GER 11084

12. Oktober 2022  Allgemein