Aktuelle Beiträge

Ferien-Schnupperkurse

Für Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren bietet der LSV in den Sommerferien zwei Schnupperkurse an. Auf der Wakenitz in direkter Nähe zur Lübecker Innenstadt könnt ihr die ersten Schläge im Opti segeln. Alle Informationen zu unseren Kursen findet ihr hier.

Aufgrund einer technischen Störung wurden die bisher über das Online-Formular getätigten Anmeldungen nicht übermittelt. Wir bitten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer um erneute Anmeldung an jugend@lsv-von-1885.de.

25. Mai 2021  Jugend

Anfängersegeln auf der Wakenitz

Ab dieser Saison bietet der LSV Kindern wieder die Möglichkeit, Segeln auf der Wakenitz zu lernen. Auf den Optimisten machen die Jüngsten ihre ersten Erfahrungen auf dem geschützten Revier und werden dabei von unserem erfahrenen Jugendwart “Schimi” angeleitet. Ihr habt Interesse ins Segeln zu schnuppern? Dann meldet euch bei Uwe Schimanski und kommt Dienstags und / oder Donnerstags von 16.30 bis 19.00 Uhr zum Segeln.

Infoblatt Training Wakenitz

23. April 2021  AllgemeinJugend

LSV-Segelbundesliga-Team – das waren die ersten Spieltage

Wie in vielen anderen Bereichen hat das Coronavirus auch in der Segelbundesliga für einige Verwirrung gesorgt.

An eine vernünftige Saisonvorbereitung war nicht zu denken. Für die wenigen möglichen Trainingstermine mussten wir erst eine Genehmigung von der Hansestadt Lübeck erhalten und mit unser Luca-App noch ein wenig technisch „aufpeppen“. Das Team hat sich aufgrund von Corona und weiteren Krankheitsfällen sowie anderen Terminproblemen sehr schnell auf 4-5 verbleibende Segler für den Saisonauftakt reduziert.

Der Saisonstart am Chiemsee fiel nach langwierigen Abstimmungen, letztendlich auch auf Drängen vieler Segler vollständig aus. Mit einem ausgeklügelten Hygienekonzept konnte die Liga-Saison dann aber Ende Juni in Überlingen am Bodensee starten.

Wir (Justus -Steuermann / Kim / Niklas / Christian) reisten frisch „negativ“ getestet bereits am Mittwoch Richtung Bodensee ab, denn wir hatten ein Liga-Boot am Haken was bis Donnerstagmittag aufgebaut und gekrant im Hafenbecken liegen musste.

Der Bodensee empfing uns mit den erwarteten Wetterbedingungen. Viel Sonne – hohe Temperaturen über 30 Grad – und kein Wind. Damit fiel auch eine weitere Trainingsrunde am Donnerstag aus. Dieses Wetter blieb uns dann auch bis Sonntag zur Abreise erhalten.

Das kleine Städtchen Überlingen (das Nizza vom Bodensee) platzte aus allen Nähten.

Die aktuell stattfindende Landesgartenschau führt zu Besuchermassen von ca. 10.000-12.000 Gartenfreunden pro Tag und somit fast zu einer Verdoppelung der Einwohnerzahl.

An den 3 Wettfahrt-Tagen herrschten die bereits geschilderten Bedingungen.

Wir haben am Ende genau 6 Rennen (Mindestanzahl damit der Spieltag überhaupt gewertet wird) geschafft. Mit den Einzelplatzierungen 4/6/5/3/4/3 belegten wir den 14. Platz. Ärgerlich war der 6 Platz in der Wertung – in diesem Rennen ist das Großfall gerissen und wir konnten damit nur den letzten Platz in die Wertung einbringen – ein Antrag auf Wiedergutmachung wurde von der Jury abgelehnt („Bad Luck“ – Pech gehabt). Mit nur 2 Punkten weniger wären wir mindestens 11 geworden.

Neu waren auf dem Wasser die Roboter-Tonnen (selbständig fahrenden GPS-getrackte Bahnmarken) die wunderbar funktionierten und den Tonnenlegern bei über 100 Meter Wassertiefe im Bodensee viel Arbeit erspart haben. Man bekommt nur einen kleine Schreck wenn sich die Tonne plötzlich in Bewegung setzt um Ihre programmierte Position zu halten.

Die Zeit auf dem Wasser mit dem Warten auf Wind wurde ausgiebig zum Baden genutzt (wir haben noch nie so viele „Wasserstunden“ bei einem Event gehabt). Das Fußballspiel der Euro Deutschland-Portugal konnten wir nicht sehen, aber jedes deutsche Tor war auch auf dem Wasser vor Überlingen klar zu hören…

Mit weiteren negativen Testergebnissen aber mit positiven Erinnerungen an den erlebten Spieltag machten wir uns dann auf die Rückreise.

Wie sich heraus stellte ist unsere Team-Stärke der aktiven Segler z.Zt. nicht ausreichend, so dass schnell klar war, dass die Bodensee- Crew auch auf der Alster segeln sollte. Also Termine verschieben / Klausuren abstimmen / Urlaubstage beantragen und am Wochenende zwischen den Events auch noch eine kleine Trainingseinheit durchführen. Dann waren Teile des Teams noch schnell auf der IDM der J 70 in Warnemünde im Einsatz und am letzten Freitag standen wir 4 voll motiviert beim HSC an der Alster!

Der Wind war gut – die Motivation war hoch und zack hatten wir vor dem ersten Start schon einen Penalty kassiert, konnten das Rennen aber trotz Strafkringel auf dem 2. Platz beenden. Dann folgte ein auf und ab (Plätze 5/5/2/3). Der erste Tag wurde auf dem 8. Platz und mit einem Gewitter und Platzregen beendet. Am 2. Tag zeigte sich der Wind anfänglich noch besser. Das 1 Rennen haben wir nach der Startkreuz souverän angeführt und wurden dann mit den entsprechenden „Alster-typischen“ Bedingungen und einem 6. Platz bestraft. Also aufstehen und Mund abputzen.  Mit der gleichen Taktik folgten die Plätze 1 und 2 in den nächsten Rennen. Dann gab es ein paar kleine „Stockfehler“ mit entsprechenden Strafen und einem Penalty der Jury

für unerlaubtes Pumpen (Justus -die Maschine). Das Gesamtergebnis sah nicht mehr so gut aus… Sonntag – leichter Wind. Von den 5 geplanten Rennen konnten noch 4 gesegelt werden. Mit einer entsprechenden Ruhe und gutem Teamspirit (Habicht hat 2 „H“ ) sowie guten taktischen Entscheidungen hatten wir die Alster im Griff und segelten die Plätze 2/3/2/1 und waren damit das besten Team am Sonntag.

Wir beendeten den Spieltag auf einem guten 7. Platz!

Dank des Laufsieges konnten wir (bei Punktgleichheit) die Stadtmeisterschaft von Lübeck diesmal für uns entscheiden und das Team vom LYC auf den 8. Platz verweisen. In der Gesamtplatzierung liegen wir nach 2. Spieltagen auf einem 11. Platz im gesicherten Mittelfeld. Am nächsten Wochenende steht direkt der 3. Spieltag in Kiel vor der Tür. Das Team wird (fast) in der gleichen Besetzung erneut an den Start gehen.

Wir werden berichten…

Dann folgt eine längere Pause bis Mitte September. Diese Pause wollen und müssen wir nutzen, um mehr zu trainieren und um ein Team für die verbleibenden 2 Spieltage zu formieren.

Geschrieben von Christian Maaß


Das LSV-Segelbundesliga-Team belegt beim 3. Spieltag in Kiel den 10. Platz und befindet sich in der Gesamtwertung somit auf Platz 12. 

Weiter geht es am 17. – 19. September in Warnemünde.

 

20. Juli 2021  Segelbundesliga

Segel Kids Cup startet im August

Nachdem sich der Start des Segel Kids Cup Lübeck aufgrund der coronabedingten Einschränkungen in diesem Jahr verschoben hat, wird der erste Wettfahrttag am 14. August 2021 beim Lübecker Segler-Verein am Ratzeburger See ausgerichtet werden. Der Cup soll mittelfristig zu einer Serie von einzelnen Wettkampftagen für Regattaeinsteigerinnen und -einsteiger nach dem Vorbild der in vielen Regionen etablierten Optiligen entwickelt werden. Entsprechend der in den Lübecker Vereinen etablierten Klassen ist die Teilnahme in den Bootsklassen Optimist und Open Skiff möglich. Die Grundvoraussetzung zur Teilnahme ist, dass die jungen Seglerinnen und Segler bereits die Grundzüge des Kreuzens beherrschen.

weiterlesen
14. Juli 2021  Regatta

Club- und Vereinsregatta

Die Club- und Vereinsregatta des Segler-Club Hansa und des Lübecker Segler-Vereins am 10. und 11. Juli 2021 finden statt. An den beiden Tagen sollen in Summe drei Wettfahrten zwischen Rothenhusen und Buchholz gesegelt werden. In diesem Jahr gibt es zudem die Option, dass Teams den Spinnaker oder Gennaker nutzen dürfen. Die Entscheidung für oder gegen das dritte Segel muss vor dem ersten Start der Wettfahrtleitung des SCH mitgeteilt werden.

weiterlesen
28. Juni 2021  Regatta

Pfingst-Training der Open Skiff

Das verlängerte Pfingstwochenende wurde von der Open Skiff-Gruppe am Ratzeburger See für drei intensive Trainingstage genutzt. Entgegen der Wetterprognose machten die Regenschauer über die Trainingszeit hinweg einen Bogen um den Ratzeburger See, sodass alle trocken blieben. Für die Seglerinnen und Segler stellte insbesondere der starke Wind eine große Herausforderung dar. Bei bis zu sechs Beaufort wurde in einigen Einheiten nur mit einer kleineren Anzahl von Booten trainiert. Bei weniger Wind konnte aber auch die gesamte Gruppe mit fünf Open Skiff und zwei Lasern auf das Wasser gehen.

weiterlesen
25. Mai 2021  Allgemein

SeeEntdecker starten im Juni

Am Samstag, den 05. Juni 2021 stechen die SeeEntdecker wieder in See. Von 10 bis 13 Uhr wird das zweiwöchentliche Training nach der Coronapause auch für die Jüngsten wieder aufgenommen werden. Treffpunkt ist um 10 Uhr auf dem großen Platz.

weiterlesen
21. Mai 2021  Jugend

Absage der 2. SBO

Mit der neuen Landesverordnung sind Regatten ab dem 17. Mai 2021 unter bestimmten Voraussetzungen wieder gestattet. Es sind u.a. nur maximal 10 Personen an Bord erlaubt, die auch getestet sein müssen. Ich sehe mich als Segelwart jedoch nicht in der Lage kurzfristig zu prüfen, ob die Teilnehmer an der SBO getestet, genesen oder vollständig geimpft sind.

weiterlesen
18. Mai 2021  RegattaSchanzenberg Open

Erstes Saisontraining der Open Skiff

Nach der Winterpause ging die Open Skiff Gruppe am Samstagnachmittag wieder auf das Wasser. Bei böigem Wind und strahlendem Sonnenschein nahmen die fünf Segler am Training teil. Durch strikte Hygieneauflagen und die Beschränkung auf fünf Teilnehmer zuzüglich eines Trainers konnte auch unter den im Kreis Herzogtum Lauenburg verschärften Beschränkungen die Sportausübung ermöglicht werden. Auf dem Ratzeburger See stand in der einstündigen Einheit die Gewöhnung an die Skiffjolle nach dem Winter auf dem Programm. Bis Ende Mai sind aktuell sechs weitere Trainingstermine geplant, in welchen Manöver und Grundlagen des Regattasegelns geplant sind.

19. April 2021  Jugend

Absage der Optiregatta

Am Anfang des Jahres sind wir sehr optimistisch in die Planung unserer diesjährigen Optiregatta eingestiegen. Aufgrund guter Tendenzen bei der Entwicklung der Pandemielage waren wir positiv gestimmt, die Regatta Anfang Mai ausrichten zu können. Nach einem Jahr Pause wollten wir euch als jüngste Seglerinnen und Segler endlich wieder bei uns am Schanzenberg begrüßen. Leider hat sich die Situation in den vergangenen Wochen erheblich verschlechtert. Steigende Inzidenzwerte im gesamten Bundesgebiet aber auch im Kreis Herzogtum Lauenburg führten dazu, dass die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie nicht weiter gelockert wurden. Zum jetzigen Zeitpunkt sind Veranstaltungen im Amateursport in Schleswig-Holstein weiterhin vollständig untersagt.

weiterlesen
6. April 2021  Regatta